Booking

Lesung mit Romana Ganzoni

28. März 2017, 20.30 Uhr

Romana Ganzoni liest aus ihrem Buch „Granada Grischun“.

Ihre Geschichten erzählen einmal poetisch, dann explosiv und immer überraschend von den Beben in der Kindheit und den Nachbeben im Heute. Mit einer bildreichen, kraftvollen Sprache sticht die Autorin aus Celerina in eine Zeit, in der die Welt am Bahnhof endet, Bäche und Kinder zusammengehören und die Menschheit sich in Katholiken und Protestanten aufteilt.  Manchmal entpuppen sich die Erzählungen auch als Hommage – an Herrn Baumann, mit dem man im Speisewagen der SBB eine Baumhütte baut. Oder an den Vater, der tanzen konnte wie ein Gott, wenn er »Öl am Hut« hatte, und der, seitdem ihn die schöne, dunkle Olala einmal stehen ließ, noch etwas zu erledigen hat. In Granada.

Romana Ganzoni wurde 1967 in Scuol, Unterengadin, geboren, wo sie auch aufwuchs. Geschichts­- und Germanistikstudium an der Universität Zürich, Aufenthalt in London. Nach zwanzig Jahren Tätigkeit als Gymnasiallehrerin widmet sie sich ganz dem Schreiben und lebt heute als freie Autorin in Celerina, Oberengadin. Seit 2013 Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften. 2014 Teilnahme am Ingeborg ­Bachmann­-Wettbewerb in Klagenfurt. Förderpreis des Kantons Graubünden. Seit 2015 Kolumnen in der Schweiz am Sonntag und im Kultur­Blog der Engadiner Post. „Granada Grischun“ ist ihre erste Buchveröffentlichung.

Musikalische Umrahmung: Manuela Zampatti, Akkordeon

In Zusammenarbeit mit dem Rotpunktverlag/Edition Blau
Mehr: www.editionblau.ch
Reservation: T +41 81 836 06 02, kultur@laudinella.ch

Eintritt frei

Veranstaltungsort:
Hotel Reine Victoria
Via Rosatsch 18
7500 St. Moritz